Schabuzzi schließt die Pforten

Da mir neben Familie und Beruf momentan keine Zeit mehr bleibt den Onlineshop zu betreiben, wird 2016 das letzte Jahr für Schabuzzi sein. Der Aufwand ein Gewerbe zu betreiben ist einfach zu groß geworden, auch werden die Regeln für Onlinehändler jedes Jahr schwieriger und kostenintensiver einzuhalten. Selbstverständlich werde ich weiterhin Häkeln, Stricken und Nähen, aber nur noch zur Entspannung bzw. für Familie und Freunde. Ich bedanke mich bei allen, die in der Vergangenheit Gefallen an meinen Produkten gefunden haben und das ein oder andere Schabuzzikat bei mir erstanden haben.

Liebe Grüße
Leah

Neuzugang im Maschinenpark

HELO PaketNach dem ich nun 2 Tage ungeduldig gewartet habe, kam heute meine lang ersehnte Transferpresse an. Es ist nur ein absolut günstiges Einsteigermodell, aber für erste Gehversuche wird es wohl reichen. Nach dem der zur Verfügung stehende Platz und das Budget relativ gering waren, ist es eine HELO mit 38 x 38 cm Heizplatten geworden. Über diese Presse gibt es im Netz sehr unterschiedliche Aussagen, aber ich war der Meinung, dass es bei diesem Preis einen Versuch wert sei und habe das Teil einfach mal bestellt. Nun freue ich mich auf die ersten Tests, allerdings wird es wohl noch ein bisschen dauern, weil der bestellte Sublimationsdrucker noch nicht versandt wurde und ich hier im Moment nur langweilige lila Flockfolie habe.

Aber ich werde euch sicher bald mehr berichten können.

Meine erste Polly – Tasche

Heute ist meine erste Polly – Tasche fertig geworden. Da einige Nähte schepp sind wird sie wohl nicht in den Shop wandern, sondern bei mir bleiben. Taschen kann man ja nie genug haben. Der Trageriemen ist aus hellgrauem Sicherheitsgurt. An den Gurten habe ich einen Narren gefressen, die sind viel schöner als die üblichen Taschengurte, nicht so grob.

Schnittmuster: Stephanie Gerharz – www.april-kind.deMeine erste Polly-Tasche

Sechs Bunnies bereit für die Ausreise

Heute sind sechs Bunnies aus der Stickmaschine gehüpft, passen super alle zusammen in den großen Rahmen. Die Tags um ihren „Hals“ gibt es ebenso wie die Stickdatei als Freebie bei Urban Threads. Ziel des „Giving Bunny Project“ ist es ein bisschen Freude zu verbreiten. Die Häschen werden an irgendeinem Ort deponiert und der Finder kann es dann behalten. Ich weiß noch nicht wo meine landen, aber eines werde ich wohl auf der Arbeit unterbringen, da kann ein bisschen gute Laune im Moment nicht schaden.
Wie man bei Urban Threads sehen kann wurde eine Karte angelegt, auf der die Fundstellen der Bunnies markiert werden können. Ich finde Deutschland sieht noch ziemlich leer aus, wer mithelfen will, das zu ändern, ist herzlich dazu aufgefordert selbst ein paar Giving Bunnies zu produzieren. Mit der Stickmaschine geht das ganz einfach und schnell, es gibt aber auch eine Vorlage für Handsticker.Bunnies für das "Giving Bunny Project"

Surcot und Bundhaube

Das große Töchterchen nimmt in der Schule gerade das Hochmittelalter durch und am Freitag wird ritterlich gefeiert. Ein angemessenes Gewand wurde deshalb gewünscht. Da ich selbst in der Schule nichts über das Hochmittelalter gelernt habe, vielleicht habe ich es auch nur wieder vergessen, musste ich mich erst im Internet schlau machen. Glücklicherweise findet man da eine ganze Menge. Unter anderem auch Anleitungen, wie damals die Bekleidung hergestellt wurde. Surcot und Bundhaube weiterlesen